Service Offering: SimOP 1

Wir bieten Usability-Workshops durch klinische Experten in optimaler Testumgebung für die Medizintechnik

01. Definition Usability

Die IEC 62366 beschreibt die Usability bzw. Gebrauchstauglichkeit als die Eigenschaft der Benutzer-Produkt-Schnittstelle, die die Effektivität, Effizienz, Lernförderlichkeit und Zufriedenstellung des Benutzers umfasst.

02. Nutzen von Usability-Workshops

Eine summative Evaluierung ist laut der Medizinprodukte-Verordnung MDR eine regulatorische Notwendigkeit. Formative Evaluationen durch Experten während des Entwicklungsprozesses helfen, Fehler und Potentiale frühzeitig zu entdecken. Dadurch sparen Sie Zeit und wertvolle Ressourcen.

03. Vorteile von M3i

Wir stellen Ihnen neben der notwendigen Infrastruktur das für Ihr Produkt relevante medizinische Fachpersonal zeitnah und unkompliziert zur Verfügung und begleiten die Durchführung des Tests. Sie sparen Zeit, Aufwand und Geld.

M3i’s Stärke liegt für uns besonders bei der Einbeziehung individualisierter Expertenpanels. M3i unterstützt unsere Bemühungen unser Produkt-Usability zu validieren mit der Rekrutierung geeigneter klinischer Experten aus unterschiedlichen Altersgruppen mit unterschiedlich ausgeprägter technischer Affinität. Zudem profitieren wir von einer besonders realistischen Prüfumgebung.

James BergeProduct Manager
EIZO GmbH

In Zusammenarbeit
mit dem Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der LMU:

Bestandteile von

SimOP

im Detail

Unser Service

  • Formative und Summative Evaluation der Usability
  • Evaluation klinischer Anforderungen
  • Benchmarking gegen Vergleichsprodukte
  • Erprobung des Produkts an validierten Modellen (vom Simulator bis zum Leichenmodell) in realistischer Umgebung
  • Strukturierte Fragebögen und Interviews mit den Testpersonen

Ergebnisse für Sie

  • Empfehlungen für die Entwicklungsingenieure in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Risikobewertung (einschließlich Feedback-Schleife)
  • Usability-Evaluierungsbericht (einschließlich Audio- und Videodaten) für die Gebrauchstauglichkeitsakte

Ihre Vorteile

  • Vorbereitung der optimalen Testumgebung (Validierungsplanung), Erstellung eines Testaufbaus
  • Formative und summative Usability-Tests in einem realistischen klinischen Umfeld durch klinische Experten für ein strukturiertes und realistisches Benutzer-Feedback

Welche klinischen Ressourcen benötigen Sie für Ihr Projekt?

Warum Sie von SimOP profitieren werden

Identifikation und Integration

geeigneter klinischer Experten aus unserem Netzwerk

Realistische Testumgebung

angepasst an die Anforderungen Ihres Produkts

Evaluation der Usability

Strukturierte Zusammenstellung und Analyse der Ergebnisse

Möchten Sie mehr über SimOP erfahren?

Vorgehensweise, Organisation und Durchführung

Usability-Workshops mit M3i

Nutzer einbinden

Wir binden die passenden klinischen Experten wie Ärzte, Pfleger, Techniker und/oder Patienten in Ihr Projekt ein. Unser breites Netzwerk an Kliniken ermöglicht hierbei die spezifizierten Nutzer zu integrieren.

Testmodell erstellen

Organisation, Entwicklung und Erstellung eines passenden Modells, anhand dessen das Produkt durch die klinischen Experten getestet werden kann. Durch die Einbindung von spezifizierten Nutzern können Modelle erstellt werden, die realistischen Anwendungssituationen gerecht werden.

Simulationsumgebung bestimmen

Bestimmung des Anwendungsortes, wie beispielsweise präklinische (Zuhause, Rettungsdienst, Transport) oder klinische (Notaufnahme, OP, Intensivstation) Anwendung. Für alle Anwendungsszenarien simulieren wir eine realistische Testumgebung.

Methodik festlegen

Gebrauchstauglichkeit kann durch unterschiedliche Methodiken untersucht werden. Beispiele hierfür sind Fragebögen, Interviews, Videoaufzeichnungen, EMG-Messungen und Messungen von Bewegungsabläufen.

Auswertungsmetriken evaluieren

Anhand von Metriken wird die Usability "messbar" gemacht. Eine Auswertung kann hier über die Zeit, Fehleranzahl, Pfade und bestimmte Signale erfolgen.

Ihr Unternehmen ist im Bereich Human Factors / Usability Testing tätig?

Wie auch Sie von einer Zusammenarbeit profitieren können, erfahren Sie hier: